Bei der intraoperativen Radiotherapietechnik wird eine Strahlenbehandlung am Chirurgenbett im Operationssaal kurz nach der Tumorentfernung an der entsprechenden Verletzung durchgeführt.

Das intraoperative Radiotherapiegerät des IMOR-Instituts ist eine Miniaturbeschleuniger, der aus einem praktischen und beweglichen Röntgengerät besteht, mit dem man die komplette Radiotherapie-Behandlung an einem einzelnen Bruch durchzuführen kann. Da das Gerät auch zwischen den Operationen arbeitet, bezeichnet man die Technik als elektronische Brachytherapie.

logos mutuas imor
logos mutuas imor
logos mutuas imor
logos mutuas imor